24 Aug 2018

Regenerative ästhetische Therapie

0 Kommentare

Regenerative Verfahren zur Verbesserung des Hautbildes sind neben der Therapie mit Botox und Fillern essentiell in der ästhetischen Therapie. Wir verbessern dadurch das Hautbild und behandeln den Patienten ganzheitlich, natürlich und mit schonenden Verfahren.

Ich möchte Ihnen einige regenerative Verfahren, die wir in unserer Praxis durchführen, vorstellen.

Mikroneedling:

Beim Mikroneedling fügt man der Haut 0,5-2mm tiefe Stiche zu. Diese werden von der Haut fälschlich als Verletzung angesehen und sie reagiert mit Wundheilungsprozessen. Es kommt zur perkutanen Kollagenproduktion, der Bildung von Elastinfasern und der Neubildung von Kapillaren.

Die Haut wirkt danach frischer und weicher.

Mesotherapie:

Bei der Mesotherapie werden Stoffe, meist Vitamine, pflanzliche Wirkstoffe oder unvernetzte Hyaluronsäure durch oberflächliche Injektionen flächenhaft in die Haut eingebracht. Dies führt zu einer Auffrischung der Hautfarbe, Beseitigung von großen Poren und Minderung von kleinen Fältchen.

PRP (Vampire Lift):

Das aus dem eigenen Blut gewonnene plättchenreiche Plasma enthält viele Wachstumsfaktoren. Es wird mit dünnen Nadeln in die Haut gespritzt und führt dort zu einem Super-Doping der Haut mit einer glatteren und festeren Struktur sowie zu Fülleffekten.

Fäden, SOFT-Lifting, Zugfäden:

Die auflösbaren Monofilament Fäden verbessern nach Einbringen in die Haut die Gefäßneubildung und  Kollagenneubildung und führen zu einer Frische des Hautbildes und einer Straffung mit Lifting Effekt. Dieser Effekt lässt sich mit den Zugfäden noch verstärken, da man durch die Widerhaken der Zugfäden das Gewebe in die gewünschte Position „ziehen“ kann.

Welches Verfahren angewandt werden sollte und wie oft eine Therapie nötig ist hängt vom individuellen Hautstatus und den Wünschen des Patienten ab.

Wir beraten Sie gerne!

Noch einen schönen Rest-Sommer!!!

Ihre/Eure Monika Schatz

[zum Anfang]